`NOTFELLE´ - Tierschutzverein Lilienthal, Worpswede und Grasberg e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

`NOTFELLE´

Zuhause gesucht


Auf dieser Seite finden Sie unsere "Sorgenkinder",
für die wir aufgrund ihrer besonderen Schicksale

(plötzliche Erkrankung der Besitzer bzw. der Tiere)

besonders schnell ein geeignetes Zuhause
bzw. eine Pflegestelle suchen:



 

Ein Leben auf einem Schrottplatz – der liebenswerte Sam


Eine Tierschützerin vom Tierschutzverein Delmenhorst (Nähe Bremen) konnte vor über einem Jahr den neun- bis elfjährigen Mischlingshund Sam aus einer schlechten Haltung herausholen und zum Tierschutzhof Delmenhorst bringen. Sam hatte bis dahin sein Leben auf einem Schrottplatz fristen müssen. Er war verfilzt und verdreckt und er hatte mehrere entzündete Wunden an den Beinen. Aber trotz allem kam Sam als freundlicher, fröhlicher und liebenswerter Hund auf dem Tierschutzhof an, der er auch nach den unzähligen Prozeduren geblieben.


Er hat verschiedene Erkrankungen, die im täglichen Alltagstrubel gewissenhaft und mit Fachkenntnis versorgt werden müssen. Schon lange sucht der Tierschutzhof Delmenhorst nach einer ruhigen und kompetenten Familie oder Pflegestelle. Das hat leider noch nicht geklappt, weil die Stelle und die Menschen einige Bedingungen erfüllen müssen.
Für weitere Info einfach die Pfote
anklicken oder eine der nachfolgenden Kontakte anwählen.


Ansprechpartner:

Tierschutzverein Delmenhorst e.V.
Schillbrok 5
27755 Delmenhorst

Ulrike Büthe (Tel.
0160- 934 834 52)
Nadine Wessollek (Tel.
0173 - 352 46 91)
Mail:
kontakt@tierschutzverein-delmenhorst.de


Jacky

Stand: 02.10.2015

Die Besitzer von Jacky sind vor kurzem weggezogen und haben sie einfach zurück gelassen. Ich arbeite im Pflegeheim nebenan und möchte nun ein neues Plätzchen für diese Katze finden. Sie hat von einen auf den anderen Tag kein Zuhause mehr und das möchte ich ändern. Denn es kommt bald der Winter!!


Glückskatze  Jacky und ist schätzungsweise 13 Jahre alt, aber noch putzmunter. Sie liebt den Freigang tagsüber und über Nacht kommt sie gerne nach Hause zum Kuscheln. Sie kommt aber auch gerne tagsüber mal nach Hause.Ich kenne Jacky schon 5 Jahre und sie ist wirklich eine süße Maus. Jedoch verträgt sie sich nicht mit Artgenossen oder Hunden. Sie möchte einfach die Nr. 1 sein. Sie sehr verschmust, relaxt und mitteilungsfreudig. Die Katze hat, soweit ich sehen konnte, keine Zähne mehr. Aber das schränkt Jacky beim Fressen nicht ein!

Sie ist nicht gechipt, die letzte Impfung ist auch schon ein paar Jahre her. Jacky ist sterilisiert. Die "noch" Besitzerin wäre bereit, einmal vorher mit der Katze zum Tierarzt zu gehen! Ich habe Kontakt zu der Besitzerin. Die Katze lebt in Moment in Bremen-Lesum.

Ich suche einfach ein neues Plätzchen für sie, wo man sich gut um sie kümmert. Wenn Sie Jacky einmal kennenlernen möchten, dann rufen Sie mich gerne an.

Tanja Siebert (Tel. 0152-2908 6143)



Nexus

Letzte Aktualisierung: 23.09.2015


Nexus wurde, gemeinsam mit seinem Bruder, vor zwei Jahren von uns vermittelt. Irgendwann klappte das Zusammenleben der beiden aber nicht mehr, so dass wir Sie am Ende leider trennen mussten.


So kam Nexus wieder zu uns ins Katzenhaus und wir suchen nun ein schönes neues Zuhause mit Freigang für ihn. Fremden gegenüber zeigt er sich etwas scheu, fasst aber schnell Vertrauen, wenn man sich mit ihm beschäftigt. Von unseren Mitarbeitern lässt er sich gerne mal ordentlich kraulen. Aber auch mit unserer Katzentruppe im großen Aussengehege hat er Freundschaft geschlossen, aber was ist das schon gegen eine eigene Familie?

Wir hoffen, dass Nexus wieder ein neues Zuhause bekommt, denn er ist schon sehr traurig und vermisst seinen gewohnten Freigang. Rufen Sie einfach Kathrin Schulze (Tel.: 04298-469828) an und vereinbaren einen Besuchstermin.


NEXUS wartet schon sehnsüchtig!



`Die kleinen Wilden´

Stand: 04.10.2013


9 kleine, halbwilde Kaninchen suchen ein Zuhause. Sie sind im März geboren und das hübsche Ergebnis eines Zusammentreffens von 2 weiblichen Hauskaninchen und einem Wildkaninchen. Alle 9 sind Böckchen und sind bereits kastriert und geimpft.



Keines ist zutraulich, daher brauchen sie ein besonderes Heim. Wir wünschen uns für die kleinen einen eingezäunten Obstgarten, eine Wildwiese oder ähnliches. Sie können nicht im Käfig oder gewöhnlichen Kaninchenställen gehalten werden.

Wir würden sie minimal in 3er Gruppen vermitteln. Traumhaft wäre natürlich, wenn alle zusammen ein schönes Zuhause finden würden.

Bei Interesse freut sich Barbara Franzke (Tel. 04792-953 9900 oder 01577-680 2716) auf Ihren Anruf.




 
Counter
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü