Jahresmitgliederversammlung 2017

Der Tierschutzverein Lilienthal, Worpswede und Grasber e.V. läßt das Jahr 2017 Revue passieren und  ehrt langjährig Aktive

    Gerda Will und Katharina Rudolf-Voss sind die neuen Ehrenmitglieder im Tierschutzverein Lilienthal, Worpswede und Grasberg e.V.: Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung am Sonntag, 7. Mai , im Hotel Rohdenburg in Lilienthal, wurden beide auf Vorschlag des Vorstands einstimmig zu Ehrenmitgliedern gewählt.

 

"Sowohl Gerda Will als auch Katharina Rudolf-Voss sind unserem Verein seit der Gründung von 35 Jahren verbunden, ihr Engagement für den Tierschutz in unserer Region ist vorbildlich“, so der erste Vorsitzende Sven Peters. Am Notruf-Telefon, als Tierschutzberater vor Ort oder in unserem Katzenhaus setzen sich beide seit vielen Jahren für das Wohl unserer Mitgeschöpfe ein, und dafür sind wir als Verein sehr dankbar.“

 

Neben der Ehrung gab es eine Reihe weiterer Erfolgsmeldungen aus dem Tierschutz bei der Versammlung zu verkünden: So schreitet der Bau der neuen Quarantäne-Station  am Katzenhaus mit großen Schritten voran: „Der Baukörper steht, jetzt sind die Innenausbaten an der Reihe“, erläuterte der stellvertretende Vorsitzender Wolfram Eilers, der mit der Eröffnung noch in diesem Sommer. „Wir werden uns nach der Fertigstellung um die Tierheimplakette des Deutschen Tierschutzbundes bewerben, denn diese Auszeichnung bestätigt, dass eine Einrichtung alle Anforderungen des Tierschutzbundes an ein Tierheim erfüllt. Dies streben wir an“, so Eilers weiter.

Grundlegend überarbeitet wurde die von Kathrin Lahmeyer vorgestellte neue Homepage, die unter www.tierschutz-lilienthal.de neben allen Informationen rund um den Tierschutz vor allem das Thema der Vermittlung der vom Verein in Obhut genommenen Tiere in den Mittelpunkt stellt.

 

Darüber hinaus befasste sich die Mitgliederversammlung mit der Neufassung von Satzung, Geschäftsordnung und Beitragsordnung. Heiner Stahn führte aus, dass diese jetzt deutlich klarer und eindeutiger gefasst wurde; die Geschäftsordnung regelt zudem das Zusammenspiel zwischen Vorstand und den anderen Funktionsträgern. Hier wurden durch die Mitglieder einige wenige redaktionelle Anpassungen vorgenommen, aber ansonsten die Texte, die Grundlage der weiteren Vereinsarbeit sein werden, mit großer Mehrheit verabschiedet.

 

Darüber hinaus entlastete die Versammlung sowohl die früheren Vorstände als auch das am 9. November 2016 ins Amt gewählte Leitungsgremium.

 

Sven Peters bedankte sich für das große Vertrauen und die harmonische Zusammenkunft: „Das gibt uns Rückenwind für die weitere Tierschutzarbeit der nächsten Monate.“ 

v.l.: Katrin Lahmeyer, Heiner Stahn, Katarina Rudolf-Voß, Sven Peters, Wolfram Eilers
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierschutzverein Lilienthal, Worpswede und Grasberg e.V.

Impressum            Top

Anrufen

E-Mail

Anfahrt