Der Vorstand ist wieder komplett

Der Tierschutzverein Lilienthal, Worpswede und Grasberg e.V. blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück

 

Es war ein glatter Gang – so könnte man es salopp formulieren – denn die auf der Jahresmitgliederversammlung am 16. Mai 2018 erfolgten Wahlen für die Vorstandsposten verliefen sehr erfolgreich.

 

Cornelia Rempel

Durch die Neuwahlen ergaben sich zwar einige personelle Veränderungen, aber es konnte nun auch die Position des Schatzmeisters, in diesem Fall mit einer neuen Schatzmeisterin, nach über einem Jahr wiederbesetzt werden. Cornelia Rempel wird sich ab jetzt um die finanziellen Geschicke des Vereins kümmern. Mit ihr konnte der Vorstand eine erfahrene Fachfrau gewinnen, die aufgrund beruflicher Erfahrungen in diesem Thema Zuhause ist. Heiner Stahn, bisheriger 2. Vorsitzender des Vereins, verkündete sichtlich traurig, dass er leider aus beruflichen Gründen sein Amt zur Verfügung stellen müsse und dankte für eine sehr erfolgreiche und spannende Zeit im Vorstand. Auf seine Position rückt der vormals 3. Vorsitzende Wolfram Eilers. Sein dadurch freiwerdendes Amt wird zukünftig Kathrin Schulze ausführen.

 

Kathrin Schulze

Auch Kathrin Schulze bringt jede Menge Vorstandserfahrung mit, war sie doch lange selbst 1. Vorsitzende des Vereins. Sven Peters (1. Vorsitzender) und Katrin Lahmeyer (Schriftführerin) wurden in ihren Ämtern bestätigt.

 

Ein erfolgreiches, ereignisreiches und spannendes Jahr 2017 liegt hinter dem Verein, berichtete Sven Peters den interessierten anwesenden Mitgliedern und Gästen. Neben der Fertigstellung der neuen Quarantänestation wurde dem Tierschutzverein Lilienthal, Worpswede und Grasberg e.V. eine besondere Ehre zuteil. Der Verein wurde mit dem Gütesiegel für Tierheime des Deutschen Tierschutzbundes  ausgezeichnet. Dies ist eine Auszeichnung für herausragenden und professionellen Tierschutz die bisher nur wenige Tierheime in Niedersachsen erhalten haben.

 

Eine gute Vermittlungsquote, gesunkene Aufnahmezahlen und ein hochmotiviertes Team von ehrenamtlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen sorgten auch im  Katzenhaus in Lilienthal für ein positiv verlaufenes Jahr, berichtete Kathrin Schulze.

 

Dass der Tiernotruf, den der Verein mit Frau Hindmarch 7 Tage die Woche, 24 Stunden am Tag zur Verfügung stellt, sehr wichtig in Sachen Tierschutz ist, zeigten die nicht wenigen Fälle, bei denen der Tierschutzverein schnell und kompetent helfen und unterstützen konnte. Entlaufende Hunde, ausgebüxte Pferde, ausgesetzte Kaninchen und viele Themen mehr wurden an Frau Hindmarch herangetragen. Als Dreh- und Angelpunkt koordinierte Sie schnell notwendige Maßnahmen und verhalf damit den Tieren und ihren Besitzern zu einem Happy End.

 

Nach nur knapp 1,5 Stunden war die diesjährige Jahresmitgliederversammlung dann auch schon vorbei. Mit den besten Vorsätzen und vielen neuen Ideen für das kommende Jahr verabschiedete sich Sven Peters und bedankte sich bei allen Anwesenden für die Teilnahme.

 

Einladung zur Jahresmitgliederversammlung am 16. Mai 2018

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Tierschutzverein Lilienthal, Worpswede und Grasberg e.V.

Impressum  Datenschutz         Top

Anrufen

E-Mail

Anfahrt