Privatvermittlung

   Auf dieser Seite finden Sie Tiere, die aus verschiedenen Gründen von ihren Besitzern abgegeben werden müssen und dringend ein neues Zuhause suchen.

 

Wenn Sie ein Tier privat vermitteln möchten benötigen wir folgende Angaben:

 

  • Foto (das Tier sollte gut und möglichst in volle Größe zu erkenen sein)
  • Geschlecht
  • Alter
  • Gesundheitszustand (Krankheiten, werden Medikamente benötigt)
  • Impfstatus
  • kastriert
  • gechipt und registriert (Dt. Haustierregister / Tasso)
  • Freigänger oder Wohnungskatze
  • Charaktereigenschaften (familiengeeignet, Einzelgänger)
  • Ihre Kontaktdaten die wir hier veröffentlichen (Name, Telefonnummer, eMail)

 

Senden Sie diese Informationen bitte an unseren Tiernotruf.

 

Bitte beachten:

Die hier vorgestellten Tiere befinden sich nicht in unserer Obhut. Bei Fragen wenden Sie sich bitte dirket an die in den Anzeigen angegebenen Kontaktpersonen.

Derzeit gibt es folgende Tiere aus Privatvermittlung

Katze Kjelrun sucht ein liebevolles Zuhause

Stand 01.02.2018

 

Ich bin Kjelrun und ca. 2 Jahre alt. Leider muss ich aus meinem Zuhause ausziehen, denn meine Familie muss mich schweren Herzens wegen einer Allergie abgeben. 


Ich bin stubenrein und seeeeehr verschmust. Andere Katzen, Hunde und Kinder habe ich bereits kennengelernt und komme gut mit ihnen klar. Bis jetzt habe ich nur in einer Wohnung gelebt aber wenn ich mich dran gewöhnt habe könnte mir Auslauf sicher auch gefallen.
Ich bin grundimmunisiert und wurde regelmäßig entwurmt. Natürlich bin ich auch gechipt und bei tasso registriert. Nur Kastriert wurde ich bis jetzt nicht.
Ich hätte so gerne ein warmes kuscheliges Plätzchen wo ich spielen und schlafen kann. 

 

Wer mich kennenlernen will, der sollte bitte ganz schnell anrufen: 

 

Stefanie Gnielinski

Tel.: 0174 - 93 08 937 

Findus sucht ein neues Revier

Stand 14.01.2018

 

Findus ist 5 Jahre alt, kastriert und gechipt. Er ist ein sehr großer, kräftiger, wunderschöner Kater.

Er bleibt gerne auch mehrere Tage am Stück draußen, kommt aber regelmäßig rein zum Ausruhen. Findus ist Kinder gewöhnt. Man muss ihn aber zu nehmen wissen, er mag nur am Kopf gestreichelt werden. Er ist sehr verspielt und manchmal schlägt er dann etwas über die Stränge. Aber unsere drei Kids wussten immer mit ihm umzugehen.

Ausserdem ist Findus ein absoluter Freigänger, wir haben bis vor 1 Jahr in Alleinlage auf dem Deich gelebt. Nun sind wir vor 1 Jahr in ein Wohngebiet gezogen und Findus terrorisiert die Nachbarkatzen. Die Nachbarschaft fängt an uns zu hassen. Wir haben nun alles durch. Bachblüten etc. Er braucht einfach eine andere Umgebung in der er sein eigenes großes Revier hat.

Er ist wirklich ein besonders guter Jäger. Mäuse und Ratten sollten sich bessen schnell aus dem Staub machen!

Um die Situation hier in Borgfeld zu entschärfen, ist er bereits seit 1 Woche bei einer Freundin in Handeloh, die sehr weitläufig im Wald lebt. Er fühlt sich dort schon wohl, darf aber aufgrund einer Allergie nicht ins Haus und ihm fehlt menschliche Nähe. Auf Dauer ist das leider auch keine Lösung. Wir können ihn nicht wieder hierher nehmen, ich denke das würde ihn komplett verwirren.

 

Wenn Sie sich vorstellen können Fundus bei sich aufzunehmen, dann nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

 

Familie Rademacher

eMail: almut17@icloud.com

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Tierschutzverein Lilienthal, Worpswede und Grasberg e.V.

Impressum            Top

Anrufen

E-Mail

Anfahrt